TowerSports1
Kopfbild Aigle 16 1

Nächstes Rennen

2. April 17 - RE/MAX Fricktal Cup in Wittnau - 11:00 Uhr


30.03.2017 / Teampräsentation Tower Sports-VC Eschenbach

Teampraesentation 2017

zurück  |  nach oben


11.03.2017 / Trainingscup in Truttikon

Trainingscup 2017 Truttikon 19
Da ich am nächsten Wochenende mit der Nati einen Zusammenzug habe, kann ich am Rennen in Niederhelfenschwil welches auch immer zu meiner Saisonvorbereitung gehört hatte, nicht teilnehmen. Daher habe ich mich entschieden am ersten Rennen des Trainingscups in Truttikon zu starten um mich mit anderen an einem Rennen zu messen. Zuerst standen auf der Startliste nur sehr wenige Fahrer welche alle in derselben Kategorie starten sollten. Doch mit dem schönen Frühlingswetter kamen immer mehr an das Rennen und somit hatten wir ein Feld mit über 50 Fahrern. Da es für mich um eine überprüfen meiner Form ging, versuchte ich mich möglichst vorne einzureihen damit ich dann den Postabgang nicht verpasste. Das Rennen ging über 55 min. + 1 Runde, die Länge des Rennen war eher ungewohnt für mich, aber ich konnte mich von Anfang an in einer 5.er Gruppe an der Spitze einreihen, wohlgemerkt alles erwachsene Männer.  Einer von ihnen konnte nach einem Fahrfehler eines anderen eine Lücke aufreissen und fuhr von da an alleine an der Spitze. Die Verfolger, ich immer noch mitten unter ihnen, konnten diesen nicht mehr einholen und so kämpften wir um den zweiten Platz. In der letzten Runde kamen von den anderen diverse Angriffe welche allesamt nichts brachten. So probierte ich es kurz vor Schluss an einem steilen Aufstieg von den anderen weg zukommen und dies klappte dann auch. Ich wurde an diesem Rennen zweiter und ich denke meine Form stimmt bis dahin recht gut.

Sportliche Grüsse
Dario

zurück  |  nach oben


25.02.2017 / Trainingslager in Denia

Trainingslager 2017 Denia 002
Um mich optimal auf die Saison 2017 vorzubereiten, bin ich mit dem Tower Sports Racing Team vom 25. Februar bis 5. März 2017 in Denia (Costa Blanca ESP) in einem Trainingslager gewesen. Wir reisten am Samstag morgen früh an, damit wir gleich eine erste Fahrt am Nachmittag machen konnten. Das Wetter war teilweise sommerlich warm und wir konnten die ganze Woche gut trainieren. Neben den morgentlichen Jogging-Runden, dem Treppentraining und  Intervalltraining machten wir auch lange Ausfahrten in das Hinterland der Costa Blanca wo wir schon blühende Mandel- und "Chriäsi"-Bäume sahen. Alle Ausfahrten zusammengezählt bin ich auf über 800 km und rund 11'000 Höhenmeter gekommen. Somit ist eine gute Grundlage für eine erfolgreiche MTB-Saison schon mal vorhanden.

Sportliche Grüsse
Dario

zurück  |  nach oben


08.01.2017 / Schweizer Meisterschaften Radquer - Dielsdorf (ZH)

Radquer 16 Dielsdorf 11
Beim Rennen in Dielsdorf wurden die Schweizer Meisterschaften im Radquer ausgetragen. Wir mussten sehr früh am Morgen losfahren denn das Rennen startete schon um 9.30 Uhr. Von der Startlinie kam ich gut weg, wurde jedoch kurz danach eingeklemmt. Durch das befand ich mich nach der Startschlaufe an sechster Stelle und versuchte mich nach vorne zu kämpfen. In der Nacht hatte es geschneit und daher hatte es auf der Strecke nur eine enge Ideallinie was das Überholen stark erschwerte. Vorne fuhren drei Fahrer davon und ich probierte die anderen Fahrer vor mir zu überholen. Dies gelang mir dann auch und ich kämpft darum, die Lücke zu der Dreiergruppe vorne wieder zu schliessen. Jedoch wurde der Abstand nicht wirklich kleiner und ich merkte dass diese Aufholjagt viel Kraft gekostet hatte. In der dritten von fünf Runden stürtzte ich dann noch und verlor zwei Plätze. Den einen konnte ich schnell wieder aufholen und an den anderen Fahrer kam ich immer näher. Ich konnte ihn dann nicht mehr überholen und beendete das Rennen ein bisschen enttäuscht auf dem fünften Platz. Das war nun das letzte Radquerrennen und ich möchte mich bei allen bedanken die mich die ganze Saison lang unterstützt haben.


Sportliche Grüsse
Dario

zurück  |  nach oben


02.01.2017 / EKZ-Cross Tour - Meilen (ZH)

Dario Meilen 1
Da ich das Rennen in Meilen noch nie gefahren bin, ging ich am Samstag mit meinem Vater die Strecke besichtigen. Es war eine sehr anspruchsvolle Strecke mit sehr vielen Höhenmetern und steilen Abfahrten. Am Sonntag war die Strecke gegenüber am Vortag nicht gross verändert, denn die Wetterverhältnisse waren in etwa gleich. Beim Start kam ich sehr gut weg und konnte von Anfang an vorne mitfahren. Ich ging dann als zweiter das erste mal in die Abfahrt hinein und alles lief wie ich es mir vorgestellt hatte. Denn ich wusste um den EKZ-Cross Tour Cup zu gewinnen, musste ich ich das Rennen auf dem Podest beenden. Dann ein bisschen später hatte ein Konkurrent einen Defekt und ich war alleine an der Spitze des Rennen. Doch schon auf der zweiten Runde konnte dieser den Rückstand wettmachen und führte einen weiteren Fahrer mit an die Spitze. Auf der dritten Runde konnten wir uns von diesem wieder lösen und gingen in die nächste Abfahrt. Nun passierte das Unglück, ich riss mir den Collé-Reifen von der Felge und ich überschlug mich. Zum Glück habe ich mich dabei nicht weiter verletzt, jedoch musste ich nun den ganzen Weg zurück in die Wechselzone zu Fuss zurück laufen. Dadurch verlor ich sehr viel Zeit und Fahrer um Fahrer überholten mich. Ich fuhr dann als sechster wieder los. Ich versuchte nochmals alles um Plätze wieder gut zu machen doch meine Beine waren sehr müde vom langen laufen. Ich fand den Tritt nicht wieder und konnte bis ins Ziel keinen mehr einholen. Nun wusste ich auch das ich den Gesammtsieg an der EKZ-Cross Tour verloren hatte. Ich war sehr enttäuscht und konnte mich zunächst nicht mal über den zweiten Platz beim Cup freuen. Doch nun einen Tag danach, bin ich sehr zufrieden damit, denn ich habe diesen als jüngeren Jahrgang erzielt und das macht mich trotzdem sehr stolz. Jetzt bereite mich mich noch auf das kommende Grossereignis, die Schweizer Meisterschaften im Radquer in Dielsdorf vor!! Drückt mir die Damen dass dort alles klappt.


Sportliche Grüsse
Dario

zurück  |  nach oben


26.12.2016 / Radquer - Dagmersellen (LU)

Radquer 16 Dagmersellen 50
Das letzte Rennen im 2016 fand in Dagmersellen bei herrlichem Sonnenschein statt. Schon auf der Rolle, als ich mich aufwärmte, merkte ich dass ich heute gute Beine hatte und so nahm ich mir viel vor für das heutige Rennen. Von der Startlinie kam ich sehr gut weg, jedoch kurz danach wurde ich eingeklemmt so dass ich mich dann auf dem 8ten Platz wiederfand. Beim ersten Aufstieg machte ich aber den Rückstand wieder gut. Kurz darauf  folgten auch schon die ersten Tempoverschärfungen, da hatte ich sehr Mühe daran zubleiben. Es löste sich eine Vierergruppe vom Feld in welcher auch ich mich befand. In der zweiten von sechs Runden verlangsamten wir das Tempo derart, dass ein weiterer Fahrer dazu kam. Doch beim nächsten Angriff viel dieser dann auch gleich wieder raus. Das ganze Rennen hindurch gab es immer wieder Angriffe, doch keiner konnte sich entscheidend lösen. Auch ich probierte mein Glück und versuchte auszureissen, doch ich riskierte zu viel und verlor in einer Kurve die Kontrolle über mein Hinterrad und musste mit dem Fuss auf den Boden. Dadurch verlor ich einige Sekunden, welche ich dann in der nächsten Abfahrt wieder gut machte. In der zweitletzten Runde hatte ein Fahrer ein technisches Problem und sogleich wurde das Tempo wieder erhöht. Ich hatte zuerst Mühe daran zubleiben, doch dann kam ich auf den zweiten Platz. Auf der langen Geraden vor dem Ziel konnte ich auf den Führenden aufschliessen und ihn sogar überholen. Doch nicht für lange, er holte sich die Führung zurück und bog er als erster auf die Zielgerade. Es kam zum Sprint und da hatte ich doch die besseren Beine. Ich konnte mit nur gerade 0.1 Sek. Vorsprung das Rennen gewinnen. Das war mein erster Sieg in Dagmersellen und darüber freute ich mich sehr.

Sportliche Grüsse Dario

zurück  |  nach oben


11.12.2016 / EKZ Cross Tour - Eschenbach (SG)

Da ich seit dem letzten Mittwoch krank war, konnte ich mich nicht optimal auf mein Heimrennen vorbereiten. Der Start gelang mir jedoch gut und ich konnte mich als vierter einreihen. Doch war das Tempo der vorderen Fahrer zu hoch für mich und ich musste schon nach kurzer Zeit abreissen lassen. Im Steilhang einer der technisch schwierigsten Stelle auf dem Rundkurs, konnte ich einen Fahrer überholen und befand mich somit auf dem dritten Platz. Ich versuchte meinen eigenen Rhythmus zu fahren, was mir auch sehr gut gelang. Als ich dann zum Zweiten mal zum Aufstieg kam, bemerkte ich dass dort ein riesen Lärm mit Kuhglocken gemacht wurde, zu diesem Zeitpunkt war mir noch nicht bewusst dass dies nur für mich war. Bei der zweiten schwierigen Abfahrt, stürzte wieder ein Fahrer vor mir und ich konnte zu ihm aufschliessen. Von diesem Zeitpunkt fuhren wir die nächsten Runden dann zusammen. Er probierte mich immer wieder abzuschütteln, doch es gelang ihm nicht. Ich konnte mich nur mit Mühe an seinem Hinterrad halten. Dann zwei Runden vor Schluss, hatte er eine technische Panne und musste bis zur Wechselzone laufen. Dadurch konnte ich einen Abstand herausfahren. Als ich das letzte Mal die Abfahrt runter fuhr nahm ich kein Risiko mehr. Ich konnte den Vorsprung sicher verwalten. Jedoch war ich mir ein bisschen zu sicher, denn in der letzten Kurve rutschte mein Hinterrad weg und ich flog hin. Trotzdem fuhr ich als Zweiter ins Ziel und war sehr glücklich darüber. Als ich dann zur Siegerehrung ging, standen da ganz viele Freunde, Bekannte und Verwandte und empfangen mich mit den Kuhglocken. Jetzt realisierte ich das der Lärm am Streckenrand nur mir galt. Bei Punsch und Kuchen hatte ich dann auch noch Zeit mich mit ihnen zu unterhalten. Vielen herzlichen Dank all meinen Fans.

Sportliche Grüsse Dario
EKZ Cross Tour16 04 Eschenbach 150

zurück  |  nach oben


Radquerrennen in Nyon und Sion

Radquer16 Nyon 17 Radquer16 Sion 03

03.12.2016
Radquer - Nyon

Am Samstag Morgen fuhren wir Richtung Nyon wo das erste Rennen an diesem Wochenende statt fand. Die Strecke von Nyon hatte fast keine Höhenmeter oder technische Passagen, was das Angreifen nicht einfach machte. Trotzdem konnte ich mit zwei anderen Fahrern von Anfang an wegfahren. Ich probierte in jeder Runde als erster über die Hürden (eingebaute Holzelemente) zu fahren, denn danach konnte ich immer einen kleinen Abstand zu den anderen herauszufahren. Es gab aber auch Angriffe von den anderen zwei Fahrern, bis zur vierten Runde war aber keiner von diesen erfolgreich. Beim Überrunden eines Mädchens, konnte ich mich, mit einem anderen Fahrer, vom dritten lösen. Am Ende der vierten Runde dachte ich das Rennen sei fertig und sprintete ins Ziel, dort sah ich aber, dass das Rennen noch zwei Runden ging. In der nächsten Runde setzte ich nochmals einen Angriff und konnte mich leicht von meinem Verfolger lösen. Mit diesem kleinen Vorsprung ging ich dann in die letzte Runde. Ich lies mich nicht mehr einholen und fuhr als erster ins Ziel und freute mich riesig über diesen Sieg.
 

04.12.2016
Radquer - Sion

Das zweite Rennen fand in Sion statt, wo es am Morgen noch bitterkalt war. Am Start kam ich gut weg und konnte mich sofort bei den ersten Fahrern einreihen. Wir waren vier Fahrer die sich von den restlichen lösen konnten und fuhren die erste Runde zusammen. Dann in der zweiten Runde gab es diverse Angriffe aber niemand konnte einen Abstand herausfahren. In der dritten Runde erhöhte der Führende das Tempo. Ich war zu dieser Zeit auf dem dritten Platz. Vor einer technischen Passage konnten die ersten zwei Fahrer noch ein Mädchen überholen und ich schaffte es nicht mehr. Sie fuhr vor mir in die technische Passage hinein und stürzte. Leider konnte ich sie nicht überholen und die anderen Zwei fuhren mir davon. Danach probierte ich alles um die vorderen Fahrer einzuholen. Jedoch musste ich auch nach hinten schauen, da nun auch wieder zwei andere Fahrer an mir dran waren. Diese konnte ich dann in der zweitletzten Runde abschütteln. Doch zu den vorderen Fahrer kam ich nicht mehr heran. Ich fuhr somit ein bisschen enttäuscht als Dritter ins Ziel.

Trotz dem Missgeschick in Sion bin ich mit dem Doppeleinsatz an diesem Wochenende wieder sehr zufrieden.

Sportliche Grüsse Dario

PS: nächstes Wochenende ist mein Heimrennen, bitte kommt doch alle und feuert mich an!!

zurück  |  nach oben


Mein "I believe in you" Projekt

EKZ Cross Tour16 03 Hittnau 041
IBY2dario
EKZ Cross Tour16 03 Hittnau 119
Liebe Radsportfreunde,  mein "I believe in you" Projekt ist immer noch am laufen!!! Obwohl ich den min. Betrag von Fr. 3'000.- bereits erreicht habe, bin ich weiterhin für jede finanzielle Unterstützung sehr dankbar, da die Anschaffung der 2 neuen Radquer`s über Fr. 8'000.- betrug. Wie ihr anhand der Bilder sehen könnt, sind die neuen Quervelos schon voll im Einsatz.

Vielen Dank und sportliche Grüsse Dario

zurück  |  nach oben


13.11.2016 / Radquer - Madiswil (BE)

Das heutige Radquer-Rennen fand in Madiswil bei trockenem aber kaltem Wetter statt. Der Start gelang mir sehr gut und ich konnte von Anfang an die Spitze übernehmen. Doch bei der ersten Abfahrt stürzte ich und verlor viel Zeit. An der Spitze konnten sich zwei Fahrer absetzen und auf die Gruppe hinter mir hatte ich einen grossen Vorsprung. Ich probierte zur Spitze aufzuschliessen, was mir Anfangs auch gelang, doch bald musste ich einsehen dass das Tempo für mich zu hoch war. In der dritten Runde von vier Runden bemerkte ich das die Fahrer hinter mir immer näher kamen. An der obersten Stelle des Rundkurses hatte ich dann Probleme eine Fahrerin zu überholen und verlor viel Zeit. In der darauf folgenden Abfahrt riskierte ich viel um diese Fahrerin zu überholen! Das Risiko war zu gross und ich stürzte erneut, dadurch gelang es den Fahrern hinter mir mich einzuholen. Wir gingen zu dritt auf die letzte Runde und wir bekämpften uns, es gab immer wieder Angriffe, denn jeder versuchte sich abzusetzen. Bei der letzten Abfahrt konnte ich dann besser als die anderen herunterfahren und ich konnte den Schwung nutzen um eine Lücke herauszufahren. Mit diesem Vorsprung fuhr ich dann ins Ziel und wurde schlussendlich dritter. Ich bin mit dem Rennen sehr zufrieden und freue mich jetzt auf  eine kleine Rennpause.

Sportliche Grüsse Dario
Radquer 2016 Madiswil

zurück  |  nach oben


Bericht im Stadtjournal Rapperswil-Jona

Bild Titel              Bild Bericht Dario

Bericht über Spitzensport und Ausbildung:
  Bild Bericht Sportschule 1   Bild Bericht Sportschule 2   Bild Bericht Sportschule 3

zurück  |  nach oben


Radquerrennen in Pfaffnau und Hittnau

Radquer 16 Pfaffnau 6
EKZ Cross Tour16 03 Hittnau 125

05.11.2016
Radquer - Pfaffnau

Da morgen ein EKZ Cross Tour Rennen in Hittnau ist, hatte ich mir vorgenommen beim Rennen in Pfaffnau nicht ganz an meine Grenzen zu gehen. Am Start konnte ich sofort einen guten Rhythmus fahren. Als wir dann zur ersten Abfahrt kamen, hatte ich schon einen kleinen Abstand zwischen mir und den anderen Fahrern heraus fahren können. Dieser Vorsprung wuchs stetig an, ohne das ich mich allzu sehr anstrengen musste. Somit konnte ich, wie vorgenommen, ohne an die Grenzen zu gehen, die Ziellinie mit einem grossen Vorsprung überqueren und das Rennen in Pfaffnau gewinnen. Morgen, beim Rennen in Hittnau, werde ich dann sehen wie gut ich das heutige Rennen "verdaut" habe und was meine Beine noch hergeben, denn dort erwarten mich sicherlich härtere Gegner am Start.

06.11.2016
EKZ Cross Tour - Hittnau

Ich spürte noch immer meine schweren Beine vom Rennen in Pfaffnau. Der Start gelang mir sehr gut, denn ich konnte sofort mit der Spitze mithalten. In der ersten Runde konnte ich mich mit Lars und Kedup von den anderen lösen, doch schon bald hatte ich  Probleme das hohe Tempo der anderen mit zugehen. Der Abstand zu den zwei wurde mal grösser und dann wieder kleiner. Es war ein sehr schweres und hartes Rennen, denn der Boden war sehr tief und der Schlosshügel konnte man dadurch kaum fahren. Kurz vor der letzten von vier Runden hatte Kedup ein Problem mit dem Wechsler und ich konnte ihn überholen. Dadurch war ich nun zweiter und dieser Platz fuhr ich dann bis ins Ziel. Mit dem zweiten Rang konnte ich zugleich den Vorsprung in der Gasamtwertung ausbauen.
Mit dem Doppeleinsatz an diesem Wochenende bin ich sehr zufrieden. Smiley2

Sportliche Grüsse Dario

zurück  |  nach oben


30.10.2016 / 1. Lütschbacher Duathlon - Lütschbach (SG)

Heute fand der 1. Lütschbacher Duathlon statt, welcher von Thomas Lienert organisiert wurde. Der Wettkampf bestand aus 2.5 km Rennen, 10 km Biken und zum Schluss nochmals 2.5 km Rennen. Für mich war das eine ganz neue Erfahrung, denn das Rennen ist eigentlich nicht meine Stärke. Der Start gelang mir sehr gut, trotzdem verlor ich auf die besten Läufer über 40 sek. und ich kam als 7. zur Wechselzone. Doch nun folgte meine Disziplin und ich konnte Fahrer um Fahrer überholen. Zur zweiten Wechselzone kam ich als dritter und diesen Platz konnte ich dann auch bis ins Ziel verteidigen. Der Duathlon hat riesig Spass gemacht und nächstes Jahr bin ich sicher auch wieder dabei.

Sportliche Grüsse Dario
Luetschbacher Duathlon 2016 Dario

zurück  |  nach oben


16.10.2016 / Radquer - Steinmaur (ZH)

Am heutigen Renntag fühlte ich mich gut und ich war top motiviert. Vom Start weg bildete sich sofort eine Spitzengruppe mit fünf Fahrern, in welcher auch ich mich befand. Wir fuhren ein konstant hohes Tempo und der Vorsprung auf die anderen Fahrer vergrösserte sich stetig. Nach drei von fünf Runden übernahm ich die Spitzenposition und erhöhte das Tempo nochmals. Durch das verloren andere Fahrer den Anschluss. Bei einer Abfahrt hatte ich dann, in Führung liegend, ein Problem mit der Kette welche sich im Kettenblatt verklemmte. Somit musste ich von da an das Velo auf die Schulter nehmen und bis in die Wechselzone rennen, ich verlor viele Plätze. Als ich dann mit dem neuen Velo wieder losfahren konnte, befand ich mich auf dem siebten Platz. Ich sah noch einen Fahrer vor mir und ich nahm mir vor diesen noch einzuholen. Der Abstand wurde immer kleiner. Doch in einer Waldpassage riskierte ich zu viel und stürzte. Somit war die Aufholjagt zu Ende und im Ziel wurde ich dann halt doch nur siebter. Ich bin ein bisschen enttäuscht, doch beim nächsten Rennen werde ich wieder voll angreifen.

Sportliche Grüsse Dario
Radquer 16 Steinmaur 68

zurück  |  nach oben


02.10.2016 / EKZ Cross Tour - Aigle (VD)

Um mich optimal vorzubereiten gingen wir schon am Samstag nach Aigle. Die Strecke war leicht nass, jedoch nicht sehr anspruchsvoll und ziemlich flach, leider nicht das was mir entgegenkommt. Am Renntag fühlte ich mich gut und beim Start kam ich von der Linie auch gut weg, doch merkte ich bald dass die Beine nicht so rund drehten wie ich wollte und so befand ich mich nach der Startgeraden auf dem 8 Rang. Nach den ersten paar Runden konnte ich mich stetig nach vorne arbeiten und profitierte auch von einigen Missgeschicken von anderen Fahrern. Die letzten drei Runden fuhr ich dann gegen Premi um den dritten Platz. Wir lieferten uns einen harten Kampf und ich konnte mir immer wieder einen Vorsprung herausfahren, doch ich hatte Probleme mit der Kette. So konnte er den Vorsprung immer wieder zu fahren. Doch in der letzten Runde hatte ich den nötigen Abstand zwischen uns gelegt um als dritter über die Ziellinie fahren zu können. Ich bin mit dem dritten Platz sehr zufrieden denn so konnte ich auch das Leadertrikot hauchdünn verteidigen.


Sportliche Grüsse Dario
EKZ Cross Tour16 02 Aigle 21

zurück  |  nach oben


25.09.2016 / Radquer - Illnau (ZH)

Da ich das letzte Rennen gewonnen hatte, konnte ich von der ersten Startreihe starten. Ich war sehr nervös und der Start gelang mir nicht gut, denn ich kam nicht in die Klickpedalen und verlor dadurch ein paar Plätze. Doch nach etwa einer Runde war ich wieder vorne mit dabei. Es gab immer wieder Tempoverschärfungen und Angriffe, doch es konnte sich niemand so richtig lösen. Zwei Runden vor Schluss griff dann ein Konkurrent an. Ich war ziemlich am Limit, doch ich konnte das Tempo noch knapp mitgehen. Wir konnten uns lösen und so musste ein Sprint die Entscheidung bringen. Auf der Zielgeraden hatte ich dann nicht mehr die Kraft voll zu Sprinten, trotzdem wurde es sehr knapp und lediglich 0.2 Sekunden entschieden das Rennen zu meinen Ungunsten. Ich bin jedoch sehr zufrieden mit dem zweiten Platz und der Bestätigung meiner guten Form.


Sportliche Grüsse Dario
Radquer 16 Illnau 036

zurück  |  nach oben


18.09.2016 / EKZ Cross Tour - Süpercross - Baden (AG)

Der heutige Renntag war sehr speziell, denn es war einerseits mein 200.tes Rennen und andererseits war es aber mein erstes Rennen dass ich für mein neues Team, Race Team Tower Sports-VC Eschenbach fahren durfte. 

Die Konditionen waren sehr anspruchsvoll, da die Strecke sehr nass war. Obwohl ich weit hinten einstehen musste, gelang mir der Start optimal und ich konnte viele Plätze gut machen, denn in der ersten Kurve war ich bereits fünfter. Das Tempo war sehr hoch, doch meine Beine fühlten sich gut an und ich probierte mit den anderen mitzuhalten. Bei der ersten technischen Passage fuhr mir ein anderer Fahrer ins Rad und wir beide stürzten. Ich verlor jedoch nicht viel Zeit und konnte gleich wieder den Anschluss finden. Im nächsten Aufstieg erhöhte ich das Tempo, doch die anderen Fahrer konnten nicht dran bleiben. Ich fuhr also Runde für Runde und der Abstand vergrösserte sich stetig. In der letzten Runde hatte ich auf einmal ein Problem, denn ich kam vor lauter Dreck nicht mehr in die Klickpedale. Doch ich konnte in der letzten Wechselzone auf mein altes Quervelo wechseln und so fuhr ich sehr glücklich den Sieg nach Hause. Dieser Sieg bedeutet mir sehr viel, da ich als "jüngeren Jahrgang" nun auch das EKZ-Cross Tour Gesamtklassement anführe.  Dies war der perfekte Einstand ins neue Team!!

Sportliche Grüsse Dario
EKZ Cross Tour16 01 Baden 94

zurück  |  nach oben


Ältere Beiträge

Sponsoren

zimmerei schaedler marc

Logo Hofstetter Uznach

Logo Fredi Kuster

MUF

Logo RUW2

Rennstatistik

Statistik seit  2009
Rennen total: 215
Podestplätze: 149
1. Plätze:
94
2. Plätze:
36
3. Plätze: 19

Letzte Änderungen:

- Teampräsentation
- Trainingscup Truttikon
- Trainingslager in Denia
- Radquer SM in Dielsdorf
- Radquer in Meilen
- Radquer Dagmersellen
- Radquer Eschenbach
- Radquer Nyon/Sion


Besucher seit April 2014 Online:

109960

dummyKopfbild Aigle 16 1Kopfbild Eschenbach 15Kopfbild Baden 16Kopfbild Hittnau

Vize-Europameiser U15 / 2016
EM Graz Dario Vize-EM 1

Newsletter

Willst du benachrichtigt werden, wenn ich den nächsten Rennbericht online stelle? -> E-Mail Adresse hier eintragen!

Zur Bestätigung E-Mail erneut eingeben

anmelden
abmelden

Aktuelle Bilder

dummyTrainingscup 2017 Truttikon 20Trainingslager 2017 Denia 002Radquer 16 Dielsdorf 99EKZ Cross Tour 16 05 Meilen 94Radquer 16 Dagmersellen 50EKZ Cross Tour16 04 Eschenbach 216Radquer16 Nyon 17Radquer 2016 MadiswilEKZ Cross Tour16 03 Hittnau 045Luetschbach Duathlon 2016 - 082Radquer 16 Steinmaur 48EKZ Cross Tour16 02 Aigle 07

Link's

TowerSports1

Swiss Bike Cup

EKZ Cup

IBIY

VC Eschenbach

EKZ Cross Tour

Youtube-EKZ